Sonntag, 23. Juli 2017

Dankeschön für das Ende einer Ära

Endlich, in Schleswig-Holstein sind Ferien. Gott-sei-Dank. Damit haben wir sechs Wochen Ruhe vor den Freizeitaktivitäten am Nachmittag. Versteht mich nicht falsch, ich finde es gut und richtig, dass meine Mädels das machen, aber mal ein bisschen Pause ist auch nicht schlecht.

Der Ferienanfang bedeutet für uns auch das Ende der Grundschulzeit und der Zeit des Hortes. Es gibt bei uns keine Ganztagsschule, deswegen mussten unsere Kinder in den Hort gehen.
Ehrlicherweise sind wir bei der Grundschule froh, sie endlich hinter uns zu haben. Den Hort haben wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen, da unsere Mädels dort immer gut aufgehoben waren und sie sich sehr wohl gefühlt haben.

Darum musste es auch ein größeres Dankeschön geben. Zusammen mit Nervennahrung und einem Shirt mit dem Logo der Einrichtung, das mein Plotter mal wieder machen durfte, gab es natürlich auch kleine Dankeskarten:




Die Karten habe ich mit dem Projektset "Wie gemalt" gebastelt. Das Set ist wirklich so schön!

Auch auf diesem Weg noch einmal vielen Dank an den Tausendfüßler Hort!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen