Montag, 2. Januar 2017

Origami "Tüte" - zwei Anleitungen im Vergleich

Ich habe euch neulich meine Smiley Verpackungen gezeigt und wurde natürlich gleich nach einer Anleitung gefragt.


Es gibt schon einige Anleitungen dazu. Leider sind die immer schwer zu finden, weil ich nicht weiß, wie die korrekte Bezeichnung für die Verpackung ist.
Und dann gibt es noch zwei unterschiedliche Versionen.

Ich habe mir also gedacht, euch einfach den Unterschied zwischen den beiden Macharten zu zeigen.

Für beide Varianten braucht ihr ein quadratisches Stück Cardstock (ich nehme 6x6 inch), ein kariertes Blatt Papier als Unterlage und ein Falzbein:



Zunächst die Version, die ich immer bastel:

Ihr faltet das Blatt diagonal zur Hälfte


Jetzt legt ihr das Dreieck an eine Linie eures Papiers und faltet die Rechte Spitze gerade bis zur anderen Seite. Die Kante muss gerade sein, dabei richtet ihr euch am besten an eine Linie des Papiers. Ich falte zudem die Spitze nicht ganz bis auf die Linke Seite, sondern lasse ca. 2 mm Platz. So gibt es ein saubereres Ergebnis (finde ich).


Die linke Seite faltet ihr dann an der Kante entlang.


Nun faltet ihr das Dreieck nach unten.


Damit die Verpackung besser hält, fahrt ihr mit dem Falzbein an den Innenkante entlang.


Und schon seid ihr fertig.



Und jetzt die Variante, die meine Upline macht

Auch hier faltet ihr zunächst Diagonal zur Hälfte


Danach faltet ihr die Spitze zur Mitte. Auch hierfür könnt ihr wunderbar das karierte Papier nutzen.


Wieder aufklappen. Ihr habt dadurch eine Linie an der ihr die nächsten Schritte durchführe könnt.


Faltet die rechte Spitze an der Falz von eben entlang.


Das selbe macht ihr mit der linken Spitze.


Nun wird das Dreieck wieder runter gefaltet.


Ihr könnt hier entweder wieder mit dem Falzbein innen entlang zeihen oder ihr drückt den Boden ein wenig ein. So habt ihr innen mehr Platz in eurer "Tüte".


So sieht das Ergebnis dann von innen aus.



Viel Spaß beim Nachbasteln  :-)
Und wenn ihr Fragen habt, einfach melden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen