Sonntag, 15. Januar 2017

Meine erste Popup Panel Card

Letzte Woche habe ich nicht viel kreatives gebloggt, leider. Das hat mehrere Ursachen. Zunächst einmal hat uns der Alltag komplett wieder, mit Schule, Arbeit und allen Vereinsaktivitäten. Daran muss man sich nach den ruhigen Weihnachtsferien erst wieder gewöhnen.

Dann habe ich viele Mails wegen des Goody Buches erhalten, dass mich auch das etwas Zeit gekostet hat. Aber ich bin so positiv überrascht, es sind alle Plätze belegt. Somit schließe ich die Anmeldung heute. Ich warte noch auf ein paar Rückmeldungen, dann gehen die finalen Informationen an alle Teilnehmerinnen raus. Vielen Dank an alle, die sich gemeldet haben, ihr seid toll 😃 Vielen Dank auch für das Vertrauen.

So, nun habe ich aber genug geschrieben. Jetzt kommen Bilder. Mein Mann hat mich gefragt, ob ich für eine Kollegin eine Karte zur Geburt machen kann. Na klar!
Es mussten einige Unterschriften drauf passen, deswegen habe ich mich für die Popup Panel Card entschieden. Eine Anleitung dazu habe ich hier, bei Nicole gefunden. Es war meine erste Karte der Art.

Und das ist das Ergebnis:
Das Monster hat es mir einfach angetan. Ich habe es mit den Aquarell Stiften ausgemalt und den Mischstiften bearbeitet. Wisst ihr, wie oft ich sie schon Miststifte genannt habe, einfach, weil meine Zunge nicht so schnell wollte 😂. Sind sie aber nicht, es funktioniert super!


Das ist der innere Teil. Ich muss zugeben, dass die Hände und Füße nicht von SU sind. Die Stempel habe ich in den Herbstferien in den USA gefunden.
Den Teddy fand ich erst so doof. Aber es gibt liebe Kolleginnen bei Pinterest, die alle möglichen Farbkombinationen ausprobiert haben. Und ganz ehrlich, als mein Teddy fertig war saß ich eine Zeit  lang da und habe "ohhh" vor mich hin gesagt. Er ist so süß! Und er sieht aus wie ein Foto, durch die drei Schichten.
Den Namen habe ich übrigens mit dem Labeler Alphabet gemacht.


Ich habe die Anleitung etwas verändert. In meiner Zeit bei den Schwaben habe ich gelernt sparsam zu sein und habe deswegen für den Faltmechanismus nicht ein ganzes A4 Blatt genommen, sondern nur die Breite, die man wirklich dafür braucht (geht bis zur weißen Kante).


Ich war beim Zusammenkleben etwas skeptisch, aber dann fasziniert, wie es zusammen klappt.



Als kleines Detail habe ich die Delicate Details aus der SAB benutzt um einen kleinen Rahmen zu schaffen. Ich habe nur die oberste Spitze des einen Stempels benutzt. Es passt aber perfekt und sieht so niedlich aus.




Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    was soll ich sagen, die Karte ist wirklich toll geworden! Carlotta und ich haben uns riesig gefreut, als wir sie bekommen haben. Sie wird auf jeden Fall einen Ehrenplatz im Kinderzimmer bekommen. Vielen Dank!!
    Und das kleine Monster ist wirklich der Hit :)
    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,
      von mir auch noch einmal herzlichen Glückwunsch!
      Ich freue mich, wenn euch beiden die Karte so gut gefällt :-)
      Liebe Grüße und alles Gute
      Claudia

      Löschen