Mittwoch, 16. März 2016

Osterdeko

Ich muss zugeben, dass ich zu Ostern normalerweise nicht viel bastel. Ich verschicke keine Karten und verschenke auch nichts.

Was aber ab und zu vorkommt, dass ich neue Dekoration für unsere vier Wände mache. Vor kurzem waren wir in einem Dekoladen (sagt man das?). Dort haben wir ein Überbleibsel von Weihnachten gefunden (ein "Haus") und passend dazu konnten die drei Hasen einziehen (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen). Das Haus war leider sehr kahl, weiße Wände und ein einfacher Holzrahmen. Das konnte so nicht bleiben. Die Hasen sollen sich ja wohl fühlen. So ist dann dieses Häuschen entstanden:


Den Hintergrund habe ich aus Designpapier gemacht. Ich musste das Blatt allerdings verlängern, da das Haus ca. 40cm hoch ist. Ich bin sehr froh, dass man davon eigentlich nichts sieht. Dazu kommen die Blümchen, die ich neulich schon für den Frühlingskorb gemacht habe. Ein paar Marienkäfer, Schmetterling und Schleife, so wie eine Graskante und schon haben die Hasen es etwas gemütlicher.

Und jetzt noch ein Satz zu den Hasen. Seid nicht wie die Hasen, schaut hin, hört zu und redet!

1 Kommentar:

  1. Ganz hervorragend, diese Deko! Im Sommer gibts dann die Affen?! ��
    VLG
    Stef

    AntwortenLöschen