Sonntag, 21. Februar 2016

Gastbeitrag: Raketenstark!

Ich habe euch ja schon angekündigt, dass es heute einen Gastbeitrag geben wird. Meine Freundin Stefanie war so nett etwas vorzubereiten, extra für euch (und für meinen Blog). Ihr findet ihren Blog unter ichbrauchstoff. Solltet ihr auch Lust haben mal einen Gastbeitrag für meinen Blog zu schreiben, würde ich mich sehr freuen. Es geht alles, hauptsache selbstgemacht!
Und jetzt viel Spaß beim Lesen:

Ich freue mich riesig, dass ich von meiner Freundin gebeten wurde, einen Gast-Beitrag für ihren Blog zu schreiben. Eine wirklich unerwartete Überraschung, da mein hobbyseitiges Interesse eher in Richtung Stoffverarbeitung als in Papier-Gestaltung geht.
Also kommt hier ein genähter - nicht gestrickter - Beitrag über die übermütige Erstellung einer Stoff-Rakete für meinen 4-jährigen Sohn.
Die Stoffe hat sich der kleine Mann selbst ausgesucht, die Anleitung habe ich bei dawanda erworben. Und daraus:


... wurde in vielen kleinen, aber überschaubaren Arbeitsgängen, erst das hier:



... dann das...



uijuijui, wie sieht das denn aus?!?...



... ja, schon besser! (ca. 4 Stunden später)



Kurz vor Schluss wird die Rakete schön prall mit Kissenfüllung (ich nehme Polyester- Hohlfaserbällchen) ausgestopft und anschließend die Wendeöffnung geschlossen.

Der für meinen Geschmack schwierigste Teil der Arbeit war das Annähen der Raketenfüße! Sie sollte ja Stand haben, die Rakete, und die Füße sollten bei etwas robusterer Beanspruchung des neuen Kosmonauten auch nicht rumschlackern. Da ich abends auch immer heimlich herumnähen musste (der Herr Sohn schaut des öfteren auch mal abends vorbei), habe ich für jeden Raketenfuß einen Abend benötigt. Was lange währt...
Aber ich habe es geschafft und die Rakete steht auch auf ihren Füßen. Der Herr Sohn war überaus beeindruckt und die Rakete wird nun auch so oft es geht für Boden- Wartungsarbeiten (Kuscheln) vom Start abgezogen!






Ich hoffe, der kurze Ausflug in die Welt der Stoffverarbeitung war eine unterhaltsame Abwechslung und evtl. traut sich ja noch jemand an ein solches Projekt heran? Es gibt ja schon so viele tolle fertige Schnittmuster und jeder kann sich dennoch individuell verwirklichen!

Viele Grüße, Stefanie 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen